Badeseen in Schleswig Holstein

Endlich lässt sich die Sonne am Himmel blicken und schenkt uns die ersten schönen Tage. Zeit, die Freizeit mit einem tollen Picknick am See im Grünen zu genießen. Pack die Badehose ein...

 

Plöner See

Strich

See

Mit ca. 30 km² Seefläche und einer Tiefe von bis zu 58 m ist der vollständig im Naturpark Holsteinische Schweiz liegende See der größte und tiefste in Schleswig-Holstein. Am Nordufer liegt die Kreisstadt Plön, mit dem Wahrzeichen des Sees, dem auf einer Anhöhe gelegenen Plöner Schloss. Weitere Orte am Ufer des Großen Plöner Sees sind Bosau, Dersau und Ascheberg.

 

Einfelder See

Strich

See

Der Einfelder See ist ein See in Schleswig-Holstein, in unmittelbarer Nähe zur Stadt Neumünster. Er liegt auf dem Gebiet des Kreises Rendsburg-Eckernförde und der kreisfreien Stadt Neumünster. Der See liegt auf der Wasserscheide zweier Flüsse, im Norden der Eider, sowie im Süden der Stör. Ein geringer Zufluss gelangt aus dem Dosenmoor in den See, weitere nennenswerte Zuflüsse fehlen.

 

Ratzeburger See

Strich

See

Der Ratzeburger See ist ein See im Südosten Schleswig-Holsteins im Naturpark Lauenburgische Seen. Der fast zehn Kilometer lange und maximal 24 Meter tiefe See ist ein weichseleiszeitlicher Gletscherzungensee, der heute über die Wakenitz und die Trave in die Ostsee entwässert. Im Hoch- und Spätglazial entwässerten die Schmelzwässer zunächst bei Farchau nach Süden und in einer späteren Phase bei Einhaus nach Westen zur Einhaus-Fredeburger-Rinne in Richtung Elbe-Urstromtal.